„RUHE IN BEWEGUNG“

GESUNDHEITS-QI GONG MIT RAINER KINSCHER

.

Qi Gong ist eine chinesische Form von Bewegungs- und Atemkultur auf konzentrativer und meditativer Basis für Körper, Geist und Seele. Diese Arbeitsweise, „Gong“, soll das „Qi“, die Lebensenergie, aktivieren und zum Fließen bringen. Dafür gibt es vielseitige Übungs- und Anwendungsformen, die zum Teil schon 4.000 bis 5.000 Jahre alt und in China überliefert worden sind. Mentaler Zustand und körperliche Haltung und Bewegung konditionieren sich dabei gegenseitig. Qi Gong zu üben, heißt, wieder zu lernen, in sich hineinzuhorchen, in unser Zentrum, Qi Hai, dem Ort der Stille.

.

Rainer Kinscher

In den Kursen steht die gesundheitliche Richtung des Qi Gong im Vordergrund, bei der das Qi mit Hilfe von Bewegungen, Atemtechniken und suggestiven Vorstellungen eingesetzt wird. Seit mehr als dreißig Jahren wird Qi Gong auf gesundheitsfördernde und heilende Wirkungen hin wissenschaftlich untersucht. So soll das Herz-Qi Gong sowohl energisierende wie entspannende Wirkung auf die inneren Organe haben. Auch Schmerzlinderung bis Schmerzbefreiung können durch Qi Gong erreicht werden. Es wird zudem erfolgreich bei psychosomatischen Beschwerden eingesetzt. Das Gesundheits-Qi Gong, Ba Duan Jin, ist wegen seiner besonderen Wirkung und der langsamen, eleganten und fließenden Bewegungen bis heute sehr beliebt. Kurze Anspannungen werden immer von einer Phase der Entspannung abgelöst.

Besonders wird das Herz- und Nieren-Qi Gong geübt. Dabei bringen wir die Yin- und Yangkräfte in uns wie in der Natur in Einklang und Harmonie. Da auch wir zur Natur gehören, sollten wir achtsam in uns lauschen und zurück zu unserer Kraftquelle finden. Es kommt alles aus dem Herzen. Dies ist es, was man das „Heben des Familienschatzes“ nannte. Das Qi Gong für Herz & Nieren setzt an diesem historischen und magischen Ort nötige Impulse für ein gesundheitsbewusstes Leben.

Herz-Qi Gong:
Das Herz-Qi Gong, Shu-Xin Ping-Xue Gong, dient zur Prävention, Therapie und Rehabilitation aller Herz–Kreislauferkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Geschult wird die Haltung, Koordination, das Gleichgewicht und die Vorstellungskraft. Somit sind diese Übungen von großem heilgymnastischen Wert.

Nieren-Qi Gong:
Die Nieren symbolisieren die Quelle und den Ursprung der Lebenskräfte. Sie speichern die „Essenz“, heißt es in der chinesischen Medizin, und sind somit auch für die essentiellen Vorgänge wie Geburt, Wachstum, Fortpflanzung und Entwicklung zuständig. Die Nieren zu stärken heißt die Basis zu fördern und die Lebensenergie Qi, von seinen Wurzeln her zu kräftigen.

.

Zen-Shaolin-Qi Gong im Torgraben

Alle Übungen sind leicht zu erlernen und eine Praxis für alle Menschen. Sie wirken besonders gegen:

  • Ergrauen der Haare
  • Rückenschmerzen
  • Ohrensausen/Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Sexualstörungen, Antriebsschwäche, Depressionen

Freuen Sie sich also auf einen ereignisreichen Tag im →Burgpark der Gamburg, wo Sie sich selbst auf Herz & Nieren prüfen können!

Der Übungsleiter Rainer Kinscher ist Sport- und Gymnastiklehrer, Lehrer der koreanischen Kampfkunst Taekwondo (1. Dan) sowie Lehrer und Fachbuchautor zu Qi Gong. Seit 1990 bietet er fortlaufend Unterricht sowie Tages- und Wochenendkurse an. Darüber hinaus seit 1997 deutschlandweite Workshops und seit 1998 einwöchige Qi Gong-Sommer-Lehrgänge.

.

Im Burgpark der Gamburg

Termine:
Samstag, 8. Juli 2017
Samstag, 15. Juli 2017
Samstag, 22. Juli 2017
Samstag, 9. September 2017
Dauer: 9 – 18 Uhr, mit Pausen
Preis: 65,- € pro Person (zuzüglich Kosten für Mittagessen sowie der Kaffee- und Kuchenpause)

Außerhalb der regulären Termine:
Auf Anfrage für Gruppen ab 10 Personen möglich.

Informationen & Anmeldung direkt beim Kursleiter:
Rainer Kinscher
Poststraße 1a
97922 Lauda-Königshofen
Tel.: 09343/58615
E-Mail: MartinaundRainer.Kinscher@t-online.de
Web: www.qigong.hilfeonline.info & www.facebook.com/kibun.raiki