„LIEBE, LEBEN, LEIDENSCHAFT“

SPANISCHE FLAMENCO-NACHT MIT DEM TRIO „AGUA Y VINO 3D“

Flamenco – das ist Befreiung, Sehnsucht, Verzweiflung und Erwartung, Liebe und Hass. Es ist ausgelassene Lebensfreude, ein Gefühl, eine Leidenschaft, eine Freiheit. Nicht gebunden an eine Nationalität, aber eine Mentalität. Flamenco ist der „Blues“ Andalusiens, eine strenge und alte Kunstform, die aber den Interpreten viel Freiraum lässt.

Liebe, Leben, Leidenschaft – das ist Agua y Vino. Flamencotanz und spanische Folklore ist nur eine Facette des breitgefächerten Repertoires dieses Künstler-Trios: Legenden aus Mexiko und anderen lateinamerikanischen Ländern spannen den großen Bogen aus Ort und Zeit der spanisch sprechenden Musik, die keine Landesgrenzen kennt. Mit im Programm sind auch Rumbas der Camargue, wie z.B. bekannte Melodien der Gipsy Kings. Instrumentaltitel laden ein zu Traumreisen in ferne Länder. Gipsy Music, die Musik der Sinti, steht der Kunst der spanischen Gitanos gegenüber. Mitreißende Gitarrenmusik, leidenschaftlicher Gesang, temperamentvoller Tanz und Kastagnettenklänge lassen im einzigartigen Rittersaal der Gamburg Erinnerungen und Sehnsüchte aufleben….

Seit 2001 spielt die Formation Agua y Vino landesweit als Duo und hat mittlerweile ein immenses Repertoire an Tänzen, Liedern und Instrumentalstücken. Seit 2015 hat sich das Duo mit Anke Horling an der Geige um eine neue Klang-Dimension erweitert, und es entstand Agua y Vino 3D. Das Trio versteht sich als Vermittler ihrer Kunst. Heiter und informativ moderiert, wird dem Publikum nahe gebracht, was auf der Bühne geschieht: Große Gefühle mit einer Prise Humor und zauberhaften Details. Agua y Vino 3D sind:

Barbara Puppa (Flamencotanz, Gesang, Gitarre)
Konzertgitarristin, Sängerin und stilistische Grenzgängerin. Die vielseitige Musikerin studierte klassische Gitarre an den Hochschulen für Musik Würzburg und Köln-Wuppertal. Zahlreiche Einspielungen auf CDs und Hörbüchern dokumentieren ihr künstlerisches Schaffen. Als Gast musiziert sie u.a im philharmonischen Orchester des Mainfrankentheaters Würzburg sowie dem Staatstheater Nürnberg. In Andalusien lernte sie den Flamenco kennen und lieben.

Erik Weisenberger (Gitarre)
Der Flamencogitarrist spiegelt mit seinem beseelten Spiel die Erdigkeit und Leidenschaft der andalusischen Musik wieder. Bei zahlreichen Aufenthalten in Spanien lernte er Flamencogitarre u.a. bei Lobito, in Andalusien bei Emilio Maya, JuanMa de Barbate und anderen. Seine Experimentier- und Improvisationsfreudigkeit führten ihn zu seinem individuellen Stil, den bereits er in mehreren CD-Einspielungen dokumentierte.

Anke Horling (Geige)
Musikstudium am Meistersinger-Konservatorium der Stadt Nürnberg und am Hermann-Zilcher-Konservatorium der Stadt Würzburg. Mit dem bretonischen Akkordeon und ihrer Geige musiziert sie seit vielen Jahren in verschiedenen Folk-Ensembles.

TERMIN
15. September 2018, 19.30 Uhr

PREIS
15,- € pro Person

PLATZRESERVIERUNG ERBETEN UNTER
09348/605 oder mail@burg-gamburg.de

WEITERE INFORMATIONEN UNTER
www.agua-y-vino.de